Waffeltrend

Dem Duft widersteht keiner…

Croffle, Bubble Waffle, belgische Waffeln, Herzwaffeln oder doch lieber eine herzhafte Pizzawaffel?
Es gibt sie mittlerweile in allen Variationen und man kann sie nur mögen.
Der neuste Trend ist die Croffle, ein Mix aus Croissant und Waffel, der aus Korea kommt und sehr einfach und schnell nachgemacht werden kann. Belegen kannst du die Croffle ganz nach deinem Geschmack. Falls du es herzhaft magst: Mit Pesto und Mozzarella schmeckt sie ebenfalls umwerfend. Von der Croffle zur Bubble Waffle… Waffeln auf Eibasis, die aus Sauerteig gemacht wird, weshalb sie auch Eierwaffeln genannt werden. Ebenfalls total im Trend.

Auch auf Weihnachtsmärkten kommen Waffeln immer sehr gut an, sowohl süß als auch deftig und so kreativ wie nur möglich. Doch was gibt es eigentlich zu beachten? Wichtig ist, dass man das Waffeleisen um 180 Grad drehen kann, denn nur so verteilt sich der Teig gleichmäßig und wird fluffig und genau das ist das Geheimnis einer fluffigen Waffel. Außerdem kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen, probier alles aus, was dir in den Sinn kommt. Natürlich ist das Waffeleisen und die Verwendung der richtigen Produkte auch nicht unrelevant, dies hängt allerdings sehr stark von deiner Waffel-Art ab. So benötigst du für die Bubble Waffel ein ganz spezielles Eisen. Auch belgische Waffeln können nicht in einem „normalen Waffeleisen“ zubereitet werden, da der Hagelzucker sonst nicht ideal karamellisiert.

Lass es dir schmecken!