Sommerhitze – Abkühlung durch Nahrung

Es ist über 30 Grad heiß und der Appetit ist begrenzt. Zwischen den heißen Tagen verbraucht unser Körper besonders viel Energie, um durch Schwitzen uns selbst abzukühlen.  Ein möglicher Weg die Temperaturen im Körper zu reduzieren,  ist die traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Die TCM unterscheidet zwischen fünf Arten an Nahrungsmittel. Diese kategorisieren sich unter: kalt, erfrischen, neutral, warum und heiß.

Logischerweise wollen wir bei den heißen Temperaturen unseren Körper abkühlen und sollten dementsprechend kalte/erfrischende Lebensmittel zu uns nehmen. Instinktiv greifen wir meistens schon zu dem richtigen erfrischenden Essen.

Die Wahl der Lebensmittel & Kochmethode

Die richtige Wahl der Lebensmittel sorgt für eine Kühlung des Körpers und spart Energien. Die TCM empfiehlt, bei den Temperaturen beim Kochen zu dünsten, blanchieren und zu dämpfen. Die Kochmethode führt dazu, dass das Gemüse beispielsweise zum neutralen Lebensmittel wird und für eine Balance im Körper sorgt. Das beliebte Grillen im Sommer hat leider einen unerwünschten Effekt. Das gegrillte Fleisch heizt unseren Körper auf. Auch Nahrungsmittel wie Beeren, Melonen und Joghurt haben bereits eine kühlende Eigenschaft. Vermeidet also lieber “heiße” Nahrungsmittel, beispielsweise Zwiebeln oder Knoblauch. Diese verstärken das “Yang”, die Wärme in eurem Inneren.

Getränke

Nicht nur durch Essen könnt ihr euren Körper abkühlen, sondern auch durch Trinken. Bei heißen Temperaturen ist ein kaltes Getränk sehr verlockend. Trotzdem empfiehlt die TCM einen warmen Tee. Der Magen muss keine Energie aufwenden, um den Tee aufzuwärmen und die Energie kann im Körper anderweitig benutzt werden. Pfefferminztee ist dazu eine gute Empfehlung. Pfefferminz hat durch seine ätherischen Öle eine kühlende Wirkung. Zu empfehlen sind auch Hibiskus oder Lavendel.