Kreative Wege, das Lieblingslokal zu unterstützen

Es sind ungewöhnliche Zeiten, die ungewöhnliche aber auch kreative Maßnahmen fordern. Für viele – vorallem kleinere – Gastronomien und Lokale steht aktuell alles auf dem Spiel. Und auch viele von uns möchten nicht, dass unsere Lieblingslokale von der Bildfläche aufgrund der Corona-Krise verschwinden. Um die massiven Verluste durch die Schließungen seit inzwischen über 6 Wochen zu verkraften, haben sich viele Initiativen gebildet um finianzielle Abhilfe zu schaffen. Natürlich gibt es auch weiterhin Abhol- und Lieferservices aber auch darüber hinaus sind viele Gastronomen kreativ geworden. Heute stellen wir euch einige davon vor:

WIESBADEN.help

Jetzt zahlen. Später trinken/essen/feiern. Um in der Krise zu unterstützen und vor der Insolvenz zu retten hat sich das Team von Wiesbaden.help ein System überlegt in dem wir als Gäste jetzt schon mit Geld aushelfen können, das wir ohnehin in den Lokalen ausgeben würden. Dafür wählt man eines der vielen Locations aus, die bei wiesbaden.help mitmachen, wählt einen Betrag eurer Wahl, der dann beim Lokal samt eurer Kontaktdaten hinterlegt wird. Sobald das Lokal dann wieder geöffnet hat, könnt ihr dort für diesen Betrag essen, trinken und eine gute Zeit haben.

www.wiesbaden.help

LOCAL FOODLOVERS

Bei local foodlovers geht es vorallem um folgendes: Reichweite und Auffindbarkeit. Welche Restaurant bieten in meiner Nähe überhaupt einen Take-Away Service oder eine Lieferung an, oder haben alle komplett geschlossen? Das könnt ihr ganz schnell bei local foodlovers mit eurer PLZ überprüfen und die teilnehmenden Restaurant auskundschaften. Vorallem um die Hilfe durch Social Media Power wird hier nochmal verdeutlich um gemeinsam die Krise zu stemmen und mit einem tollen Essen ein bisschen mitzuhelfen.

www.local-foodlovers.de

PAY NOW EAT LATER

Ein ähnliches Konzept wie wiesbaden.help hat sich #PayNowEatLater überlegt und auf bundesweite Ebene getragen. #PayNowEatLater bezeichnet sich selbst als “gemeinnützige Initiative und Liebeserklärung an die kulinarische Vielfalt und dient der Unterstützung der coolen Bars, gemütlichen Cafés und leckeren Restaurants in unseren Städten in Zeiten der Corona-Krise.” Hier könnt ihr auch mehrere Gutscheine im Betrag eurer Wahl kaufen und diese dann einlösen, sobald die Lokale geöffnet haben.

www.paynoweatlater.de

KNEIPENHELFER MAINZ

Eine kuriose, aber charmante Idee steckt auch hinter “Kneipenhelfer Mainz”. Sie wollen mit ihrer Aktion die Mainzer Kneipen- und Bar-Szene unterstützen. Denn auch diese ist von der aktuellen Corona-Krise stark betroffen. Um ihnen nun über die schwere Zeit zu helfen hat das Kneipenhelfer-Team T-Shirts und Hoodies mit dem Logo lokaler Kneipen und Bars bedruckt. Diese bieten sie nun online zum Verkauf an. Dadurch soll zum einen finanzielle Unterstützung aber auch eine klare Zugehörigkeit und Loyalität den Stammkneipen und -bars gezeigt werden.

www.seedshirt.de/shop/kneipenhelfer/mainz

GEMEINSAM DA DURCH

Als letztes stellen wir euch eine Initiative der Sparkassen Innovation Hub vor – auch hier wird ein Portal geschaffen in dem sich Unternehmen anmelden können für mehr Reichweite und eine strukturierte Platform um Gutscheine anzubieten. Diese beschränkt sich in diesem Fall auch nicht nur auf Gastronomien. Die Verantwortung für die Gutschein-Kaufverträge trägt in diesem Fall das Online Gutschein Unternehmen Atento, sprich ihr seid hier auch nochmal doppelt abgesichert.

helfen.gemeinsamdadurch.de