Käse ist nicht vegetarisch?

Pasta mit Pesto und Parmesan, eine super Speise für alle Vegetarier! Leider nein. Parmesan ist eine der Käsesorten, die nicht vegetarisch hergestellt werden.

Parmesan kommt aus Italien, das weiß ja wohl jeder!

Parmesan darf der Käse nur genannt werden, wenn er aus Parma, Reggio Emilia, Modena, Bologna oder Mantua kommt. Ist dies so, nennt man ihn  “Parmigiano Reggiano” und damit ist qualitativ klar, dass es echter Parmesan ist.

In Italien wird Parmesan fast zu jedem Essen gereicht: Pizza, Pasta, Carpaccio, Suppen, Salate etc. Der Käse variiert je nach Alter auch im Geschmack und kommt daher bei so vielen Gerichten zum Einsatz.
Der Käse reift mindestens 12 Monate und enthält Kuhmilch – und Lab. Lab sind Enzyme aus dem Magen von jungen Kälbern. Also ist Parmesan nicht vegetarisch.

Lab wird dazu verwendet, um die Milch einzudicken, damit Käse daraus entstehen kann. Da Lab aus Mägen von jungen Kälbern entnommen wird, werden diese dafür geschlachtet. Und somit ist jeder Käse, der aus Lab hergestellt wird, nicht vegetarisch. Bei vielen Käsesorten wird das Lab pflanzlich hergestellt oder aus mikrobiellen Austauschstoffen. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, der schaut auf die Inhaltsstoffe auf der Verpackung.
In der Regel geeignet für Vegetarier sind folgende Käsesorten: Bergkäse, Camembert, Emmentaler, Gouda, Frischkäse.

Diese Käse sind außerdem auch nicht vegetarisch:

  1. Pecorino
  2. Gorgonzola
  3. Gruyère
  4. Feta