Foodtrucks – Die mobile Küche

Sie sind lecker, praktisch und mobil. Foodtrucks sind längst ein Teil der Gastro-Szene geworden.

Die amerikanische Erfindung hat in Deutschland frischen Wind in die Gastronomien geweht und Streetfood eine neue Bedeutung zugeschrieben. Im Vordergrund steht das Koch- und Verkaufsambiente, für den erfolgreichen Straßenverkauf. Die Einsatzgebiete der Küchen auf Rändern sind enorm vielfältig und sorgen immer für leckere Stimmung. Man findet die mobile Küche auf Konzerten, Festen, Märkten oder privaten Veranstaltungen wie Firmenevents. Eben genau dort wo Bedarf ist. Diese Flexibilität lässt die Erfindung aus Amerika boomen und macht es lokalen Restaurants nicht einfach. Doch die Kombination von Foodtruck und Restaurant ist noch nicht wirklich populär in Deutschland, aber eine Überlegung wert. Die Zukunft muss flexibel sein und sich schneller an neue Gegebenheiten anpassen. Das machen Trucks auf alle Fälle möglich.

Aber wie kommt man nun an den beliebten Imbisswagen? Im Internet gibt es eine große Auswahl an Anbietern, hier hat man die Möglichkeit den Truck für Events zu mieten. Die Vermietungen gibt es in vielen Städten, somit sollte die Suche nicht schwer sein. Natürlich kann man sich auch einen eigenen Truck anschaffen, dies hängt ganz von dem Nutzen ab.

Kulinarik und Kreativität ohne die Qual der Wahl zu haben, das wird auf den Straßen gewünscht, denn Spitzenköche findet man heute nicht mehr nur in den Restaurants. Voll im Trend sind aktuell vegetarische und Bio-Gerichte. Trotz der sehr vielseitigen Angebote der Trucks, haben sie alle eine Gemeinsamkeit: Sie bringen köstlichen Geschmack und sind einfach ein Magnet. Außerdem sind den Köchen keine Grenzen gesetzt, ganz im Gegenteil, ausgefallene Gerichte und Individualität ist gewünscht. Anders ist besser!