Big Green Egg

Ein Kamado ist kein gewöhnlicher Holzkohlegrill. Ein Kamado zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er eine Ei-Form hat und über die Möglichkeit der Regulierung von Zuluft und Abluft verfügt. Bei einem Keramikgrill kommen noch die Vorzüge des Materials hinzu, welches isoliert und die Wärme reflektiert.

Beim Kochen und bei jeder weiteren Kochtechnik wird der Deckel nach jedem Arbeitsschritt geschlossen. Sobald man das macht, wird dank der Form ein warmer Luftstrom erzeugt. Weil nur ein kleiner Teil der Luft entweichen kann, zirkuliert die Wärme um die Zutaten oder Gerichte. Es ist sozusagen ein mit Holzkohle befeuerter Heißluftherd. Bei geschlossenem Deckel geht nur ganz wenig Wärme verloren und der Keramikgrill kann die gewünschte Temperatur halten. Dadurch lässt sich der Garprozess der Zutaten und Gerichte gut kontrollieren.

DIE VOR- UND NACHTEILE EINES KAMADOS

Wenn Sie bereits stolzer Besitzer eines Kamados sind, werden Sie die Vorteile problemlos aufzählen können und wissen, dass sich die Investition lohnt. Zutaten und Gerichte bekommen ein einzigartiges Aroma, werden gleichmäßig gegart und bleiben schön saftig. Sie erwägen den Kauf eines Keramikgrills? Dann empfehlen wir Ihnen, die Vor- und Nachteile einmal aufzulisten. Die beliebtesten Größen, wie unsere Modelle Large und XLarge, sind natürlich erheblich schwerer als ein gewöhnlicher Holzkohlegrill. Das kann beschwerlich sein, obwohl ein Tragegestell mit Rädern dabei eine große Hilfe ist. Natürlich ist der Kauf eines Kamados auch eine nicht unerhebliche Investition. Aber mit einem Kamado haben Sie einfach viel mehr Möglichkeiten als mit einem regulären Grill. Sie können darauf grillen, backen, kochen, räuchern, garen und wokken. Darüber hinaus eignet sich der Kamado bestens für Niedrigtemperaturgaren.

Sie haben Bedenken wegen der Zerbrechlichkeit der Keramik? Lesen Sie sich dann die Garantiebedingungen sorgfältig durch. Hier ergeben sich Unterschiede pro Marke. Beim Kauf eines Big Green Eggs bieten wir eine begrenzte lebenslange Garantie auf das Material und auf die Konstruktion aller keramischen Bauteile. Gerade die Keramik ist von großer Bedeutung, denn sie reflektiert die Wärme und hat eine enorme isolierende Wirkung, sodass der Verbrauch an Holzkohle viel niedriger ist als bei einem regulären Grill. Darüber hinaus lässt sich die Temperatur exakt regeln, was wiederum die Benutzerfreundlichkeit steigert.

BIS WIE VIEL GRAD KANN MAN EINEN KAMADO ERHITZEN?

Sie können die Temperatur nicht nur sehr exakt regeln, sondern verfügen auch über einen gewaltigen Temperaturbereich von 70 bis 350 °C. Höher geht auch, aber das ist eigentlich niemals notwendig und es ist auch nicht förderlich für die Lebensdauer der Filzränder auf der keramischen Basis und dem Deckel. Sie möchten bei hohen Temperaturen Pizzen mit einem herrlich knusprigen Boden backen? Dann heizen Sie die Holzkohle an, indem Sie die Klappen für die Zuluft und die Abluft ganz öffnen. So kann der Sauerstoff seine Arbeit machen, wodurch die Holzkohle intensiver brennt und die Temperatur steigt. Beim Niedrigtemperaturgaren dagegen, beispielsweise bei der Zubereitung von Pulled Pork, reduzieren Sie die Sauerstoffzufuhr und erzielen damit eine niedrigere Temperatur. Sie werden schon bald herausfinden, wie leicht sich die Temperatur des Kamados regulieren lässt.

MIT ZUBEHÖRTEILEN HOLEN SIE ALLES AUS IHREM KAMADO HERAUS

Zubehörteile  sind kein Muss, steigern aber die Vielseitigkeit Ihres Keramikgrills. Mit einem Hitzeschild unter dem Grillrost erzeugen Sie beispielsweise eine Barriere zwischen der glühenden Holzkohle und Ihren Zutaten oder Gerichten und ermöglichen so indirektes Kochen. Damit gelingen Ihnen knusprige Brote und leckere Kuchen oder Slow-Cooking-Gerichte. Legen Sie aber einen Pizzastein auf den Rost, verwandeln Sie den Keramikgrill in einen Steinofen, mit dem sich eine perfekte Pizza zubereiten lässt. Oder was halten Sie von Flammkuchen mit herrlich knusprigem Boden?

Fürs Kochen oder Schmoren ist ein hochwertiger, hitzefester Topf wie der Dutch Oven unverzichtbar. Und zum Räuchern brauchen Sie Holzchips oder Holzstücke.

Zum Grillen brauchen Sie nur einen standardmäßigen Grillrost. Aber echte Grillmeister greifen gern auf einen Gusseisenrostzurück, denn nur damit entstehen die tollen Grillstreifen. Es gibt also eine Vielzahl von Zubehörteilen, die das Kochen auf einem Kamado noch vielseitiger machen!

Quelle: https://www.biggreenegg.eu/de/inspirationen/blog-und-events/was-ist-ein-kamado